Christopher Zech (Fachinformatiker Systemintegration)


Christopher Zech (Fachinformatiker Systemintegration)

Christopher Zech – Azubi Fachinformatiker Systemintegration; 2. Lehrjahr


Welchen Beruf erlernst du bei der RR Software GmbH und warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Christopher: Nach einem leider nicht erfolgreichen Studium im Bereich “angewandte Mathematik“ an der TU-Clausthal habe ich im August 2014 hier bei der RR Software GmbH meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration begonnen.
Vor meinem Studium hatte ich nicht viel mit der IT zu tun, doch die zahlreichen Vorlesungen und Programmierkurse während meines Studiums, privates Interesse am Schrauben, das Konfigurieren von Computern und der Umstand, dass man als Student gerne einen Euro dazu verdient (z.B. durch Datenrettungen und Reinigung der PCs von Bekannten und Freunden), brachten mich dem Thema näher. Nach dem Abbruch meines Studiums beschäftigte ich mich noch einmal intensiv mit meiner Zukunft und habe mich dann guten Gewissens für die Richtung des Fachinformatikers entscheiden können.


Warum hast du dich bei der RR Software GmbH beworben?

Christopher: Meine Kriterien für meine Ausbildungsstätte waren die Nähe zu meiner Heimat, sowie eine Umgebung, in der ich mich von Anfang an wohl fühle. Um möglichst beide Kriterien vereint zu haben, habe ich mich bei mehreren Stellen beworben und auch einige Vorstellungsgespräche geführt. Die Stellenangebote habe ich dabei über die Agentur für Arbeit gefunden. Letztendlich habe ich mich für die RR Software GmbH entschieden, da mich die familiäre Stimmung von Anfang an überzeugt hat.


Wie waren deine Vorkenntnisse?

Christopher: Auf Grund meines Studiums hatte ich schon vieles vorher gehört, jedoch waren die praktischen Erfahrungen in der Anwendung kaum vorhanden. Hauptsächlich durch private „Basteleien“ und Internetrecherchen hatte ich schon vor meiner Ausbildung einen groben Überblick über das, was mich während der Ausbildung erwartet.


Wie sieht der allgemeine Aufbau deiner Ausbildung aus?

Christopher: Die Ausbildung ist nach einem dualen System aufgebaut, d.h. es wechseln sich Theorie in der Berufsschule und Praxis im Unternehmen ab. Dabei findet die Berufsschule alle 3 – 6 Wochen für 2 – 3 Wochen statt und folgt dabei den Vorgaben der IHK. Im Unternehmen durchlaufe ich alle Abteilungen, um einen umfangreichen Gesamteindruck der Firma zu erhalten und in allen Bereichen bestmöglich auf die Abschlussprüfung vorbereitet zu werden.


Was sind deine Aufgabenbereiche im Unternehmen während der Ausbildung?

Christopher: Vorrangig sind meine Tätigkeiten im administrativen Bereich einzuordnen, wie zum Beispiel die Wartung der Server und die Einrichtung neuer Endgeräte. Durch den Abteilungswechsel alle 4 – 8 Wochen kommen jedoch auch abteilungsspezifische Aufgabenbereiche hinzu.


Was macht dir dabei besonders Spaß?

Christopher: Besonders Spaß macht mir das Einrichten und Installieren neuer Hard und Software. Dadurch kann ich mein erlerntes Wissen an technischen Geräten einsetzen, die ich im privaten Bereich kaum bis gar nicht zu Gesicht bekommen würde.


Welche verantwortungsvollen Aufgaben wurden dir übertragen?

Christopher: Ich überwache täglich die Backups unseres Systems und kontrolliere die Server auf eventuelle Fehlermeldungen um anschließend entsprechend zu handeln. Durch diese Aufgaben konnte ich bereits früh vieles über die Struktur in der Firma erfahren. Durch die Unterstützung meiner hilfsbereiten Kollegen kann ich mittlerweile auf einen guten Fundus an Problemlösungen zurückgreifen.


Wie würdest du das Arbeitsklima bei der RR Software GmbH beschreiben?

Christopher: Durch die überschaubare Anzahl an Mitarbeitern ist es ohne weiteres möglich, über etwaige Probleme und Sachverhalte zu sprechen. Das daraus resultierende familiäre Arbeitsklima und auch die ein oder andere Freundschaft, welche sich bereits entwickelt hat, führen dazu, dass ich gerne früh aufstehe um zur Arbeit zu fahren - was bei Studenten (auch bei ehemaligen) bekanntlich nicht so gerne getan wird. 😉


Entspricht die Ausbildung deinen Erwartungen?

Christopher: Da ich teilweise andere Vorkenntnisse als zum Beispiel ein frisch gebackener Abiturient habe, bin ich sehr froh drüber, dass das Ausbildungstempo meinen Bedürfnissen angepasst wurde und manche Inhalte schnell, dafür andere intensiver behandelt werden. Ab und zu kommen daher auch Aufgaben auf mich zu, welche nicht im Ausbildungsrahmenplan stehen, jedoch für den späteren Beruf sehr lehrreich und wertvoll sind. Diese individuelle Herangehensweise und die Möglichkeit, mein Wissen auch über das Ausbildungsziel hinaus weiter zu vertiefen, erfüllen meine Erwartungen vollkommen und übersteigen diese zum Teil sogar.


Würdest du auch nach deiner Ausbildung bei der RR Software GmbH arbeiten wollen?

Christopher: Auf Grund der vielen positiven Erfahrungen, die ich bereits in der Firma sammeln konnte, spricht für mich nichts gegen eine Zukunft bei der RR Software GmbH.